Schnappt sich Leverkusen Arsenals Kapitän Laurent Koscielny?

Die Defensive ließ bei Bayer Leverkusen in der abgelaufenen Saison arg zu wünschen übrig. Die Werkself kassierte die meisten Gegentreffer (ingesamt 52) aller deutschen Europapokalteilnehmer. In Leverkusen zeigt man sich bereit dies zu ändern und schielt dabei nach England.

Koscielnys Vertrag läuft aus

Wie die „L’Equipe“ und „Daily Mirror“ übereinstimmend berichten, blickt Bayer Leverkusen nach England. Hier haben eine defensive Verstärkung für sich ausgemacht. Im Konkreten soll es sich dabei um Laurent Koscielny handeln. Der 33-Jährige spielt derzeit beim FC Arsenal. Sein aktueller Vertrag läuft hier allerdings nur noch bis 2020. Die Gunners machten Koscielny bereits deutlich, dass sie von einer Vertragsverlängerung keinesfalls abgeneigt sind. Es wurden auch bereits Gespräche zwischen Spieler und Klub geführt. Diese blieben bisher jedoch ergebnislos. Neben Leverkusen zeigen sich auch der AC Milan und Stade Rennes an einem Transfer interessiert. Doch die Chancen der Rheinländer dürften trotzdem nicht schlecht stehen. Denn im Gegensatz zur Konkurrenz spielen sie als Einziger in der Champions League.

Koscielny kam in der vergangenen Spielzeit ingesamt neumal auf der europäischen Bühne zum Einsatz. Hierbei führte er jeweils sein Team als Kapitän aufs Feld. Dazu durfte er 17-mal in der heimischen Premier League ran. Eine ansehnliche Quote, zumal er die ersten 15 Saisonspiele aufgrund eines Achillessehnenanrisses verpasste.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s