Hecking: „Hätte Schalke gern gemacht“

Seit dieser Woche ist es nun amtlich: David Wagner wird neuer Trainer auf Schalke. Im Vorfeld wurde einige Kandidaten für das Traineramt gehandelt- auch Dieter Hecking. Nach eigenen Angaben wäre der 54-Jährige für den Job bereit gewesen.

Hecking: Brauche keine Pause“

Dieter Hecking gehörte mit zum Kandidatenkreis aufs Schalker Traineramt. Wie der Gladbach-Trainer erklärt, hätte er sich ein Engagement in Gelsenkirchen gut vorstellen können. „Ich brauche nicht auf jeden Fall eine Pause. Ich mache aber nur was, wo ich richtig Bock drauf habe. Schalke hätte ich gerne gemacht, es gab da ja auch Gespräche“, so Hecking gegenüber der „BILD“. „Aber sie haben sich anders entschieden. Das muss ich akzeptieren.“

Zum Abschied in die Champions League

Am kommenden Samstag wird Hecking vorerst zum letzten Mal als Gladbach-Trainer ein Spiel bestreiten. Bereits seit Längerem steht fest, dass der Ex-Wolfsburg-Coach den Klub verlassen wird. Denn in Gladbach möchte man sich neu ausrichten. Auf Hecking folgt Marco Rose. Doch bevor Hecking den Hut abgibt, möchte er sich noch angemessen verabschieden. „Ich habe immer gesagt, dass ich mich mit der Champions League verabschieden will”, betont er. Gladbach steht derzeit mit 55 Punkten auf dem vierten Tabellenrang. Damit ist sind die Fohlen Stand jetzt in der Champions League dabei. Ligarivale Leverkusen liegt allerdings punktgleich direkt dahinter. Es könnte sich damit noch wenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.