Hannover: Übernimmt Schlaudraff interimsweise für den entlassenen Heldt?

Hannover 96 gab am Dienstagnachmittag die Entlassung von Horst Heldt. Der Manager wurde schon länger kritisch beäugt – allen voran von 96-Präsident Martin Kind. Ein kurzfristiger Nachfolger soll schon im Raum stehen.

Schlaudraff als kurzfristige Lösung

Wie die „BILD“-Zeitung vermeldet, steht bereits ein potenzieller Nachfolger für Horst Heldt bereit. Dem Bericht zufolge soll es sich dabei um Jan Schlaudraff handeln. Der Ex-96-Spieler ist bislang bei Hannover als Sportlicher Leiter aktiv. Bis zum Saisonende soll er nun übergangsweise den Heldt-Posten übernehmen. Zur neuen Saison hin kann Schlaudraff dann wieder zurück ins zweite Glied rücken. Denn die Rothosen planen bis dahin einen neuen Mann zu verpflichten. Als Wunschkandidat gilt demnach Dieter Hecking. Der 57-Jährige steht als Trainer noch bis Saisonende in Gladbach unter Vertrag.

Sollte Hecking absagen, steht wohl auch schon eine Alternative bereit. Nach „BILD“-Informationen würde 96 sich in diesem Fall mit Markus Krösche beschäftigen. Krösche steht aktuell in Diensten des SC Paderborn. In der Vergangenheit zeigte schon Köln am SCP-Manager Interesse. Die Rheinhessen bissen sich letztlich aber an einer Verpflichtung die Zähne aus. Für Krösche verlangen die Paderborner nämlich eine hohe Ablösesumme.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.