Jeremy Toljan spricht über Situation beim BVB

Jeremy Toljan wechselte im Sommer 2017 mit einer gewissen Portion Vorschusslorbeeren von Hoffenheim nach Dortmund. Beim BVB konnte er in der Folge jedoch nicht wirklich Fuß fassen, wechselte deswegen im Winter leihweise zu Celtic Glasgow. In einem Interview hat Toljan nun offen über seine Situation gesprochen.

Toljan: „Bin enttäuscht nie ein Chance bekommen zu haben“

Natürlich bin ich enttäuscht, dass ich nie eine Chance bekommen habe. Die Mannschaft hat aber sehr stark gespielt und war extrem erfolgreich, so dass es generell keine Situation für häufige Wechsel war“, lässt Toljan im Interview mit „Goal.com“ seine Lage beim BVB Revue passieren. Auch die Außenverteidiger haben gut gespielt. Es war für mich zudem klar, dass Achraf Hakimi zunächst vor mir seine Chance bekommen würde – die er dann auch genutzt hat.“ In seiner Anfangszeit bei Dortmund lief für Toljan noch alles im ertragbaren Rahmen. Trotz verpasster Vorbereitung durch die U-21-Europameisterschaft. Unter Ex-BVB-Trainer Peter Bosz und dessen Nachfolger Peter Stöger stand Toljan 15mal in der Startelf. Zur laufenden Bundesliga-Saison hat sich dies allerdings geändert. Der aktuelle BVB-Coach Lucien Favre fand von Beginn an keine Verwendung für den 24-Jährigen.

Favre machte Toljan Mut – allerdings vergeblich

„Der Trainer hat mir durchaus immer wieder Mut gemacht. Er hat mir gesagt, dass ich bei ihm nicht abgeschrieben sei, sondern weiter auf meine Chance warten müsse“, bestätigt Toljan. Doch auf die ersehnte Chance wartet der gebürtige Deutsche letztlich vergeblich. In keinem Pflichtspiel der aktuellen Saison kam er für die Dortmunder Borussia zum Einsatz. Stattdessen lief er einmalig für die U23 in der Regionalliga auf. Im Winter zog Toljan darauf die Reißleine, wechselte per Leihe nach Glasgow. Hier kommt der Defensivspieler seitdem wieder häufiger zum Einsatz. Bereits elf Mal durfte er als Rechtsverteidiger ran. „Ich war vor meinem Wechsel auch noch nicht im Celtic Park. Das Stadion, die Fans, die Atmosphäre – das ist alles fantastisch. Durchaus vergleichbar mit Dortmund“, schwärmt er.

Das Kapitel „Borussia Dortmund“ ist für Toljan dennoch alles andere als passé. Der Ex-Hoffenheimer möchte nach seiner Leihe zurückkehren. „Ich habe dann noch einen drei Jahre laufenden Vertrag in Dortmund. Daher gehe ich davon aus, wieder für den BVB zu spielen“, sagt er und gibt sich kämpferisch. „Ich werde den Konkurrenzkampf dann aufnehmen und versuchen, mich wieder in die Mannschaft zu spielen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.