Fix! Sebastian Rudy verlässt die Bayern und wechselt zum FC Schalke 04

Seit Wochen wird bereits über die sportliche Zukunft von Bayerns Sebastian Rudy spekuliert. Sowohl der Verbleib in München als auch ein Wechsel zu einem anderen Klub erschien möglich. Nun gibt es endlich eine Entscheidung: Sebastian Rudy wird trotz seines 2020 datierten Vertrages den FC Bayern verlassen.

Rudy-Vorstellung bereits am Montag

Wie die „SPORT BILD“ berichtet, zieht es den Noch-Münchener künftig zum Ligakonkurrenten FC Schalke 04. Dem Bericht zufolge haben sich Schalke und Bayern auf ein Ablöse in Höhe von 15 Millionen Euro geeignet. Nähere Vertragsdetails, wie etwa die Laufzeit sind bisher nicht bekannt. Bekannt ist dagegen, dass Rudy bereits am morgigen Montag offiziell als neuer Neuzugang vorgestellt werden soll.

Leipzig galt zunächst als Favorit

Die Verpflichtung von Rudy kommt alles in allem nicht allzu überraschend. Schließlich gehörten die Schalker neben RB Leipzig von Beginn an zum Interessentenkreis für eine Verpflichtung Rudys. Lange Zeit galten aber die Leipziger als der Favorit für einen Transfer.

So hatte die „Leipziger Volkszeitung“ in der Vergangenheit darüber berichtet, dass Rudy nach Leipzig gereist sei und sich hierbei das das Trainingsgelände von RB angesehen habe. Dazu soll er von der Tatsache, dass Ex-Trainer Julian Nagelsmann ab der kommenden Saison als Trainer in Leipzig arbeitet, begeistert gewesen sein.  In dieser Woche erklärten die Sachsen dann jedoch ihren Rückzug. Wie der „kicker“ berichtete, trafen sich die Verantwortlichen Leipzig und Bayern am Anfang der Woche zu einem Gespräch über einen möglichen Rudy-Transfer. Nachdem die Bayern allerdings ihre Ablösevorstellung über 20 Millionen Euro einbrachten, lehnte Leipzig dankend ab.

Schalke rückte wieder in den Fokus

Demzufolge rückt ein Wechsel nach Gelsenkirchen wiederum in den Fokus. Nicht zuletzt auch deswegen, weil S04-Coach Domenico Tedesco in der jüngeren Vergangenheit vor Ort in München das Gespräch mit Rudy suchte. Dazu kündigte Rudy öffentlich im Interview mit dem „kicker“ eine baldige Entscheidung über seine sportliche Zukunft an: „Die Chancen, dass ich bleibe, sind gering. Grob weiß ich, wohin es gehen wird. Lassen Sie sich überraschen.“

Nachdem Rudy am Freitag im Rahmen des Bundesliga-Eröffnungsspiels gegen die TSG Hoffenheim nicht zum Einsatz kam, verdichteten sich weiter die Chancen auf einen Wechsel, dessen Abschluss nun heute erfolgreich erfolgte.

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s