Das Wiedersehen mit Mexiko – der deutsche WM-Gegner im Portrait

Drei Tage ist die Weltmeisterschaft in Russland bereits alt. Nun greift also auch der amtierende Weltmeister aus Deutschland aktiv ins Geschehen ein. Im ersten Gruppenspiel geht es gegen Mexiko. Auf die „El Tri“ traf man bereits vor einem Jahr im Rahmen des Confed Cups.

Mexiko: WM-Qualifikation souverän gemeistert

Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft hat Mexiko souverän gemeistert. Aus zehn Spielen holte man 21 Punkte und konnte, mit einem Vorsprung von fünf Punkten auf Costa Rica, den Gruppensieger. Damit nimmt man nun bereits zum 16. Mal an einer WM teil und stellt die am häufigsten sich qualifizierende Mannschaft des Nord-und Zentralamerikanischen Fußballverbandes (CONCAF). Aus dem gesamten Teilnehmerfeld haben nur Brasilien (21-mal), Deutschland (19-mal) , Italien (je 18-mal) und Argentinien (17-mal) schon häufiger an einer Weltmeisterschaft teilgenommen.

Bei der letzten WM in Brasilien in 2014 überstand die “El Tri” die Gruppenphase und rückte bis ins Achtelfinale vor. Dort unterlag man der Niederlande jedoch mit 2:1. Das letzte Duell mit der deutschen Nationalmannschaft liegt gerade einmal ein Jahr zurück. Damals traf man im Halbfinale des Confed Cups aufeinander. Das Spiel ging mit 4:1 an die DFB-Elf.

Offensive top, Defensive anfällig

Beim Confed-Cup ließ Nationaltrainer Juan Carlos Osorio Mexiko regelmäßig im 4-3-3-System spielen. In dieser Formation erwies sich die mexikanische Nationalmannschaft in der Offensive als sehr flexibel und für den Gegner nur schwer einschätzbar. So erzielten in den Gruppenspieler sechs verschiedene Torschützen je einen mexikanischen Treffer. In der Defensive offenbarte man sich hingegen aber auch immer wieder anfällig.

Mexiko-Kader mit zahlreichen Legionären

Der Kader der Nordamerikaner ist mit lauter Legionären gespickt – vor allem in der Defensive. Neben Spielern, die in den Ligen des eigenen Landes kicken, sind auch Spieler aus den europäischen Top-Ligen Spanien, England und Deutschland im Kader der Mexikaner vorhanden. Vor allem für deutsche Bundesliga-Fans dürfte Javier Hernández (Spitzename “Chicharito”) bekannt sein, der nach seiner Zeit beim Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen nun für West Ham United auf der Insel auf Torejagd geht.

Die News und andere Fußball-Artikel findet ihr auch auf Fussballeck.com!

Autor: Leo Delitsch

Advertisements

2 Kommentare

  1. So, jetzt haben wir das erste Spiel gesehen. Unglaublich: Da liegt man seit der 1. Halbzeit zurück, die Beine werden schwer (auch aus psychologischen Gründen) und dem Bundestrainer fällt nichts Besseres ein als seinen alten Freund Mario Gomez als Unterstützung zu schicken, damit die Anderen noch mehr arbeiten müssen. So wird das mit der Titel-Verteidigung nichts.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s