Kinds Kampf gegen 50+1 geht weiter

Wie vor einigen Monaten angekündigt, gibt Martin Kind, der Präsident vom Bundesligisten Hannover 96, weiter nicht nach, was die Stürzung der 50+1-Regel und die Übernahme von seines Hannoveraner Herzensklubs angeht. Die DFL bestätigt einen erneuten Antrag Kinds.


DFL bestätigt Anfrage

„Der DFL ist heute ein Schreiben von Herrn Martin Kind zugegangen, mit dem er seinen zuletzt ruhenden Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung von der 50+1-Regel wirksam stellt. Das DFL-Präsidium wird sich daher mit dem Ausnahmeantrag erneut befassen und zu gegebener Zeit eine Entscheidung treffen“, gab die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am heutigen Dienstag über den Kurznachrichten-Dienst Twitter bekannt.

Bereits Anfang des Jahres machte 96-Boss Kind seine Ansprüche geltend- zog dann aber wieder seinen Antrag überraschend wieder zurück. Er begründete damals sein Anrecht durch das 20-Jährige Engagement für Hannover 96, wo nach er dazu berechtigt sei den Klub zu übernehmen. Er orientierte damit am Fall „Dietmar Hopp“. Hopp durfte aufgrund seines langjährigen Engagements als Investor bei 1899 Hoffenheim die Mehrheitsanteile übernehmen.

50+1: Schutz vor Mehrheitsübernahme

Nun probiert es Kind also erneut. Die 50+1-Regel dient im allgemeinen dazu die Bundesliga-Klubs vor der Überflutung von Investoren zu schützen. So ist mit dieser Regelung ganz klar geregelt, dass Investoren niemals die Mehrheit an Klubanteilen bekommen dürften. Stattdessen bleibt immer die Mehrheit beim jeweiligen Klub selbst. Ausnahme biet allerdings folgende Regelung, auf die sich Kind auch beruft: Im Falle eines 20-Jährigen Engagement kann man Mehrheitseigner werden.


 

Autor: Leo Delitsch

 

Diese News und weitere Fußballartikel findet ihr auch auf Fußballeck.com!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s