Löw überrascht: Petersen kommt mit, Neuer ist dabei und Götze fehlt

Nun gibt es also endlich Gewissheit, wer die DFB-Elf bei der WM in Russland vertreten wird. Am heutigen Nachmittag gab Bundestrainer Joachim Löw den vorläufigen WM-Kader bekannt und bot einige Überraschungen auf.


 

Petersen statt Wagner:

Die „Bild“-Zeitung hatte es bereits am heutigen Morgen getitelt. Wagner wird nicht mit zur WM nach Russland fahren, sondern durch Nils Petersen ersetzt werden. Bei der Präsentation bestätigte sich diese Tatsache. Die Nominierung von Freiburs Petersen erklärt Löw so: „Bei einer Mannschaft, die nicht wahnsinnige Torchancen herausspielt, hat er 15 Tore erzielt. Er hat immer einen fitten Eindruck gemacht und ist auch ein sehr guter Joker. Mein Gefühl ist, dass er mit der Aufgabe wächst. Von ihm verspreche ich mir einiges.“ Zu Wagner meint er hingegen, dass dieser einen sehr guten Charakter habe und alle Spiele im DFB-Trikot mit vollem Engagement angegangen sei. Am Ende hätten allerdings Kleinigkeiten pro Petersen entschieden.

 

Götze fehlt:

Götze, der Held der WM in Brasilien, ist der nächste Nationalspieler, der sich die WM in einigen Wochen vor dem Fernsehen anschauen darf. Nach einer durch und durch verkorksten Saison kommt Götze erst allmählich wieder in den Tritt und nähert sich damit seiner Bestform. Genau dieses Defizit prangt Löw auch an und begründet damit die Nicht-Berücksichtigung des BVB-Spielers: „Es war ich unbedingt seine Saison. Er hat eine wahnsinnige Qualität. Aber in dieser Saison war er nicht in Form. Ich hoffe, dass er nach der Sommerpause einen ganz anderen, positiven Beginn hat. Für ihn persönlich tut es mir Leid und es fällt mir auch schwer.“

Neuer ist dabei, Ulreich nicht:

Hundertprozentig ist er noch nicht fit, der ehemalige WM-Torhüter. Die Verletzung muss weiter auskuriert werden. Trotzdem wahrt Löw weiter die Chance auf einen Einsatz von Manuel Neuer und verzichtet hingegen auf eine Nominierung von Neuer Vereinskamerad Sven Ulreich. Derzeit stelle sich natürlich weiter die Frage, ob Neuer die WM spielen könne oder nicht, weiß der Bundestrainer.“Da müssen beide Seiten ehrlich zueinander sein. Manuel sagt, er kann voll belasten. Er ist unser Kapitän. Aber ohne Spielpraxis eine WM zu spielen, ist schier unmöglich“, so Löw. Die vorläufige Hürde hat Neurer damit geschafft. Es dürfte allerdings Fakt sein, dass er angesichts der Nominierung von vier Torhütern im Falle der nicht auskurierten Verletzung noch aus dem WM-Aufgebot gestrichen werden könnte.


 

Autor: Leo Delitsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.