Abstieg war nur eine Frage der Zeit!

Als unabsteigbar galt er lange- der HSV. Seit heute hat es sicher aber mit diesem Mythos. Denn es geht für die Hamburger erstmals hinab von der Fußball- Bundesliga in die 2. Bundesliga. Und wenn man mal ganz ehrlich ist: Dieser Abstieg war nur eine Frage der Zeit.


Seit Jahren ist man stetig in den Abstiegskampf verwickelt. Alleine zweimal konnte man sich gerade noch mit der Relegation jeweils gegen Fürth und Karlsruhe vor dem Abgang ins Fußballunterhaus retten. In der vergangenen Saison gab man auf den letzten Drücker noch den Relegationsplatz an Wolfsburg ab und rettete sich damit komplett. In dieser Spielzeit gelang einem nun erstmalig dieses Kunststück nicht. Dass ist auch nicht überraschend, schließlich ist es so, dass man einerseits das Glück Jahr für überstrapaziert und andererseits auch regelmäßig falsche Entscheidungen getroffen hat. Sei es auf Führungsebene oder auf der Position des Trainers. Routinemäßig kamen Leute, um wenig später dann auch wieder zu gehen. Als Beispiele für die Trainer seien nur mal Gisdol und Hollerbach genannt. In der Führungsebene können dagegen Todt und Bruchhagen als beste Beispiele herhalten. Wirklich zur Ruhe kam der HSV infolgedessen wirklich nie, auch nicht zur Ruhe kommen wollten die regelmäßigen Spieler-Flops. Man verpflichtete zwar regelmäßig gutes Spielerpersonal. Doch als sei man vom Pech verfolgt, wussten die Spieler im Rauten-Trikot ihre zuvor bei anderen Vereinen gezeigten Leistungen nicht mehr auf den Platz zu bringen. Viel mehr verkamen die Spieler und bauten leistungstechnisch ab. Als letzter Indikator für den Abstieg sei noch Investor Kühne genannt. Wann immer bei den Norddeutschen große Summen anfielen, verließen sie sich darauf, dass Kühne mit einer kräftigen Finanzspritze nachhelfen würden und machten sich damit von ihm extrem finanziell abhängig.

Alles in allem lässt sich festhalten, dass in Hamburg in den letzten Jahren einiges falsch gelaufen ist. Regelmäßig tat man das falsch und provozierte damit das nun erreichte Resultat: Erstmaliger Abstieg aus der Bundesliga!


Autor: Leo Delitsch

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s