VfB-Spieler beschenken Mitarbeiter!

Dass sich der Fußball immer mehr zu einem Produkt des Kommerzes entwickelt ist längst nichts neues mehr. Man braucht nur nach England zu schauen, wo bedingt durch reiche Investoren und den überdimensionalen TV-Vertrag die Klubs aus der Premier League sprichwörtlich nur so im Geld schwimmen und es sich nicht nehmen lassen hiermit neue Transfers in unfassbaren Höhen abzuschließen. Wie immer gibt es neben solchen Negativ-Beispielen aber auch immer Lichtblicke, die zeigen, dass der Fußball nicht immer rein kommerziell angelegt ist und mit dem Geld auch etwas gutes getan werden kann und ganz wichtig: wird.


Ein solcher Lichtblick ist beispielsweise der VfB Stuttgart. Der Aufsteiger zeigte in dieser Bundesliga-Saison, welche am kommenden Samstag ihr Ende findet, hervorragende Leistungen und sicherte sich damit bereits früh den Klassenerhalt. Wie bei jedem Verein bekommen die Spieler für solche Leistungen Prämien. Normalerweise- was bedingt durch die Verträge natürlich auch in jedem Fall legitim ist- wandert das Geld direkt auf das Konto eines jeden Spielers. Bei den Stuttgartern ist dies nicht der Fall. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet spenden die VfB-Spieler jeweils einen Teil ihrer Punktprämien an andere Stuttgarter Mitarbeiter, z.B. den Busfahrer oder den Zeugwart. In der Summe solle die Spende insgesamt 200.000 Euro betragen. Dies gaben Kapitän Christian Gentner und Finanzvorstand Stefan Heim bei der Saison-Abschlussparty bekannt.


Autor: Leo Delitsch

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s