Trotz Chancenplus Bayern scheitert erneut am Finaleinzug

Die Bayern sind erneut an einer spanischen Mannschaft gescheitert. Nach dem man in den letzen Jahren gegen Real Madrid, den FC Barcelona und Athletico Madrid ausschied, hieß nun erneut Real die Endstation. Im einem kämpferischen und chancenreichen Spiel reichte es nur für ein 2:2 (1:1). Für die Bayern waren Kimmich (3.) und James (63.) erfolgreich.


FCB-Coach Jupp Heynckes wechselte gleich viermal. Für Boateng, Rafinha, Javi Martinez und Robben liefen Süle, Alaba, Tolisso und Thiago auf.

Blitzstart und rascher Ausgleich

Bayern machte von Beginn an dem Credo von Heynckes, dass man in Madrid alles versuchen werde alle Ehre. Mit viel Tempo spielte man nach vorne und durfte sich mit einem Blitzstart belohnen. Bereits nach drei Minuten bugsierte Hinspieltorschütze Kimmich den Ball zum 1:0 ins Netz. Der Treffer gab den Münchenern Auftrieb und sie taten alles für das erforderliche zweite Tor. Ein Fehler in der FCB- Defensive sollte sich dann aber rächen. Nach Patzer von markierte Reals Benzema den 1:1-Ausgleich (11.).

Ungeachtet des Ausgleichs agierte Bayern weiter mit viel Druck, schaltete nach Ballgewinn schnell um und versuchte sich Chancen zu erspielen. Durch Müller (32.) und Lewandowski sowie im Nachsetzen James (33.) sollten dann auch gute Möglichkeiten kommen. Im Falle von mehr Präzision und Ruhe beim letzten Pass hätte man sich auch noch die eine oder andere Torgelegenheit bekommen können. Auf der Gegenseite blieb aber auch Real durch Ronaldo (38.) und Ramos (39.) gefährlich.

Erst kalt erwischt, dann wieder Hoffnung

Gleich zu Anfang der zweiten Spielhälfte wurde Bayern kalt erwischt. Nach einem misslungenen Rückpass auf Ulreich nutzte Madrid-Stürmer Benzema seine Chance und erzielte mit seinem zweiten Treffer die 2:1-Führung (46.). Wohlwissend, dass man nun erst recht aktiv werden musste, kamen nun auch wieder die Bayern gegen weiter nicht ungefährliche Madrilenen auf. Erst probierte es Alaba (51.) Nach rund einer Stunde belohnte man sich dann für das immer weiter zunehmende Engagement durch James- 2:2 (63.). Die Heynckes-Elf wollte nun den 3:2-Führungstreffer und kämpfte verbissen. Doch trotz kommender Chancen durch unteranderem Tolisso (74.), (76.) James sowie Müller (79.) sollte es nicht mehr reifen.

Am Samstag geht es nun in der Liga wieder weiter. Dann trifft man auf den 1. FC Köln.


Autor: Leo Delitsch

Advertisements

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s