Salihamidzic zu Neu-Coach Kovac: „100 Prozent überzeugt!“

Die Personalie Niko Kovac ist seit der letzten Woche das Thema in der Bundesliga. Denn wie am vergangenen Donnerstag klar wurde, wechselt der Noch-Eintracht-Coach am Ende der Saison zum Rekordmeister Bayern München. FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat den Wechsel nun ausführlich erklärt.


Kovac international nicht unerfahren

Für den FC Bayern war es bei der Trainersuche zunächst grundlegend wichtig einen erfahrenen Trainer zum bekommen. Dass der kommende Neu-Coach Kovac nun allerdings weit aus weniger Erfahrung als eine Vorgänger um Heynckes, Ancelotti und Guardiola besitzt, toleriert man bei den Münchenern. Ganz blauäugig und damit unerfahren ist Kovac auf größerem Parkett schließlich nicht. So entgegnet Sportdirektor Salihamidzic: im Interview mit „Sport1„: „Niko ist eine Persönlichkeit und hat als Trainer der kroatischen Nationalmannschaft schon internationale Erfahrung gesammelt.“ Dementsprechend sei er auch davon überzeugt, dass Kovac „clever genug sei und mit der Mannschaft vertrauensvoll und erfolgreich arbeiten werde.“

Zu „100 Prozent“ überzeugt

Neben Kovac wurden in der Vergangenheit noch andere potenzielle Trainerkandidaten genannt. Von der Lösung mit Kovac sei man aber zu „100 Prozent“ überzeugt. Schließlich kennt sich der Fußballlehrer dank seiner Bayern-Vergangenheit einerseits bestens mit der DNA des Klubs aus. Andererseits zeigt man sich auch von der sehr akribischen und modernen Arbeitsweise des gebürtigen Kroaten begeistert.

„Haben keine Schuld“

Die Vorwürfe des Eintracht-Sportdirektors Fredi Bobic, dass man sich bei den Bayern hinsichtlich der Verpflichtung von Kovac „respektlos und unprofessionell“ verhalten habe, weist man hingegen weiter zurück- bei allem Verständnis was Salihamidzic laut eigener Aussage für den Frust bei der Eintracht aufgrund des Trainerverlustes auch aufbringen kann. Die Wortwahl sei schlichtweg unangemessen, da man sich beim FCB korrekt verhalten habe. So sei auf Wunsch von Kovac sei abgeklärt worden, dass er die Frankfurter Verantwortlichen Fredi Bobic und Bruno Hübner als Erster informiere. Mit der Bekanntgabe des Wechsels noch am selben Tag durch die Medien habe man selbst aber nicht gerechnet. „Deshalb haben wir überhaupt keine Schuld“, begründet Salihamidzic.

Zum Ablauf des Deals stellt Salihamidzic klar. Bei einem Trainer wie Kovac könne es durchaus sein, dass ein Transfer binnen weniger Stunden abgewickelt werden könne. Schließlich könne man sich in solchen Fällen sehr schnell einigen. Von vielen Medien war und wird dieser Umstand stark in Frage gestellt.


Autor: Leo Delitsch

 

Quelle: https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2018/04/fc-bayern-hasan-salihamidzic-erklaert-die-verpglichtung-von-niko-kovac

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s