Allgemein

RB Leipzig schafft sich gute Ausgangslage gegen Olympique Marseille

RB Leipzig hat im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League zum ersten Mal keinen Gegentreffer kassiert und sich hiermit ein gute Ausgangslage gesichert. Vor heimischen Publikum gewann man dank dem 1:0-Siegtreffer von Timo Wener.


Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen Ligarivale Hannover 96 nahm RB-Coach Ralph Hasenhüttl zwei personelle Veränderungen vor. Für Orban (Gelbsperre) und Bernardo (Bank) spielten Upamecano und Klostermann.

Erst Marseille mit Chancen, dann trifft Werner

Leipzig begann mit dem Anpfiff sehr aktiv. Torchancen sollte es für die durchaus offensiv präsenten Gäste erstmal jedoch nicht geben. Die erste Chance der Partie bekamen hingegen die Gäste aus Marseille, die darauf auch kurzzeitig die Kontrolle übernahmen. Doch Marseills Mitroglou scheiterte an Leipzigs Keeper Gulacsi (8.). Nach rund einer Viertelstunde kontrollierte dann wieder RB das Geschehen- eine Tatsache blieb jedoch weiter bestehen: Chancen blieben weiter Mangelware. Dies lang nicht zuletzt daran, dass Marseille in der Defensive gut stand und nichts zuließ. Auf der Gegenseite wurden die Gäste vor der Pause nochmal gefährlich. Zum Glück der Leipziger verpasste jedoch auch Saar die Franzosen in Führung zu bringen. Es schien als würde es mit einem Unentschieden in die Pause zu gehen. Dann fiel allerdings noch der Treffer für die Leipziger und zwar in der Nachspielzeit. Nach Pass von Forsberg traf der RB-Stürmer Werner mit der ersten Top-Chance gleich zur 1:0-Führung (45.+1).

RB: Wieder mit Glück, aber auch defensiv stabil

Kurz nach Wiederanpfiff war der Gastgeber aus Leipziger wieder besser im Spiel. Doch wie schon in Durchgang eins wurde auch Marseille darauf wieder gefährlich. Diesmal war erst Ocampos (56.) und dann nur 60 Sekunden später Payet dafür verantwortlich. Mit zunehmendem Spielverlauf beschränkte sich Leipzig auf die Defensive. Zu Abschlüssen kam die Hasenhüttl-Elf hierauf nur noch vereinzelt. Auf der Gegenseite ließ man aber auch bis zum Abpfiff weiter keinen Gegentreffer zu und sicherte damit letztlich den 1:0-Erfolg. 

Bevor man in der nächsten Woche bei Olympique Marseille zum Rückspiel antritt, empfängt man in der Liga zunächst einmal gegen Werder Bremen.


Autor: Leo Delitsch

Fußball. Ohne diesen Sport geht bei mir nichts. Darum berichte ich in diesem Blog über den Sport des runden Leders. Bei mir gibt es Aktuelles aus der Bundesliga, Champions League, Europa League, WM/EM und des DFB-Pokals. Dazu als Extra: Vorberichte und Spielberichte zu den Spielen des FC Schalke 04.

0 Kommentare zu “RB Leipzig schafft sich gute Ausgangslage gegen Olympique Marseille

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Henrys Fußballblog

Die Welt des Fußballs aus einer analytischen Sicht.

%d Bloggern gefällt das: