Knäbel erhält wieder Führungsposition- und zwar nun bei S04!

Man kann es durchaus als eine Überraschung ansehen. Nach fast zweijähriger Ruhepause erhält Peter Knäbel wieder eine Führungsposition im Fußballgeschäft und arbeitet künftig für den FC Schalke 04.


Wie die „Bild„-Zeitung berichtet, wird Knäbel demnächst den Posten als Leiter, der in den vergangenen Jahren überaus erfolgreichen Knappenschmiede antreten. Zuletzt betreut wurde der Posten nach der Trennung von Oliver Ruhnert (Juli 2017) von Mathias Schober (sportliche Aufgaben) und Till Beckmann (administrativer Bereich).

Erfahrung im Management

Der gebürtige Wittener Knäbel kann in Sachen Vereinsmanagement bereits auf einiges an Erfahrung zurückblicken- auch in der Bundesliga.  So war Knäbel bis vor zwei Jahren beim Bundesligisten aus Hamburg aktiv. Dort stellte er den „Direktor Sport“. Jedoch sollte sich die Amtshandlung als nicht gerade schöne Zeit entpuppen. Bereits nach rund 18 Monaten wurde der ehemalige Bundesligaspieler vom VfL Bochum nämlich wieder entlassen. Einerseits lag dies an der sportlich prekären Situation beim HSV. In der Saison 2014/15, Kühnes ersten Amtszeit, konnte der erstmalige Abstieg der Norddeutschen durch die abermals erfolgreiche Relegation gegen den Karlsruher SC gerade noch verhindert werden. Ein Jahr zuvor hatte sich der HSV- damals noch ohne Knäbel- bereits gegen Greuther Fürth durchgesetzt.

Andererseits geriet Knäbel durch den Rucksack-Skandal arg negativ in die Schlagzeilen. Nach dem Diebstahl des Rucksacks tauchte dieser wenig später im Hamburger Jenischpark wieder auf. Hierauf wurde dessen Inhalt bestehend aus den Gehaltslisten der HSV-Mitarbeiter publik gemacht. 

Knäbels Aufgaben bei S04

Bis zuletzt war Knäbel in beratender Funktion beim VfB Stuttgart tätig. Auf Schalke soll sich der 51-Jährige nun um folgendes kümmern: Da wäre einmal die Entscheidung über den zukünftigen Umgang mit der Schalker U23, welche aktuell nur in der fünftklassigen Oberliga antritt. Danach erfolgt die Zusammenarbeit mit dem Sportvorstand der Königsblauen, Christian Heidel. Darüberhinaus mit eingebunden sind U19-Trainer Norbert Elgert sowie der Cheftrainer der ersten Schalker Mannschaft, Domenico Tedesco.


 

Autor: Leo Delitsch

 

 

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s