Löw: „Brasilien hat sich gewandelt“

Noch einmal schlafen und dann ist es wieder soweit. Dann steht mit Brasilien der zweite Testspiel-Kracher für die DFB-Elf binnen von vier Tagen an. Passend zum Spiel gibt es hier einen ausführlichen Vorbericht.


Das legendäre 7:1

Die bisher letzte Begegnung zwischen der DFB-Elf und brasilianischen Nationalmannschaft ist und bleibt in der deutschen Fußballgeschichte unvergessen. Damals während der WM in Brasilien schlug die Löw-Elf, welche darauf Weltmeister werden sollte, die Brasilianer im Halbfinale im Maracana-Stadion mit dem unglaublichen Ergebnis 7:1. So hoch hatte ein WM-Teams bis dato noch nie in einem WM-Halbfinale gewonnen. Nun vier Jahre nach der Schmach für die Südamerikaner lädt Deutschland in Berlin zum nächsten Duell.

Brasilien: Besser als 2014

Im Gegensatz zu 2014 hat sich der Rekordweltmeister, der eine nahezu komplett neue Mannschaft stellt, nach Auffassung von Löw aber klar verbessert. „Brasilien hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt und zu alter Stärke gefunden“, stellte der Bundestrainer auf der Spieltags-PK klar. So sei „Brasilien wieder eine Mannschaft geworden ist, in der sich jeder einordnet und die keinen einzelnen Superstar hat, der alle Freiheiten genießt.“ Über diesen Umstand bekräftigt Löw sei man persönlich auch sehr froh. Schließlich könne man aus einem solchen Spiel viel lernen.

Löw rotiert wieder

Wie schon gegen Spanien werden nun auch im Brasilien-Spiel einige Veränderungen vorgenommen werden. So reisten bereits im Vorfeld Thomas Müller und Mesut Özil sowie Emre Can ab. Aufgrund von Knieproblemen wird Marc-André ter Stegen zudem geschont werden. Damit sollen Bernd Leno und Kevin Trapp jeweils eine Halbzeit Zeit bekommen, um sich im DFB-Tor zu beweisen. Auf dem Feld werden Plattenhardt, Ilkay Gündogan und Leroy Sané beginnen. Ein Einsatz Khediras war zum Zeitpunkt der Pressekonferenz dagegen fraglich.


Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Deutschland: Leno (Bayer Leverkusen/26 Jahre/6 Länderspiele) – Kimmich (Bayern München/23/26), Boateng (Bayern München/29/69), Ginter (Borussia Mönchengladbach/24/17), Plattenhardt (Hertha BSC/26/5) – Gündogan (Manchester City/27/23), Kroos (Real Madrid/28/81) – Stindl (Borussia Mönchengladbach/29/10), Goretzka (Schalke 04/23/13), Sane (Manchester City/22/10) – Werner (RB Leipzig/22/11). – Trainer: Löw

Brasilien: Alisson (AS Rom/25 Jahre/23 Länderspiele – Dani Alves (Paris Saint-Germain/34/106), Thiago Silva (Paris Saint-Germain/33/68), Miranda (Inter Mailand/33/44), Marcelo (Real Madrid/29/51) – Casemiro (Real Madrid/26/21) – Willian (FC Chelsea/29/54), Paulinho (FC Barcelona/29/47), Fernandinho (Manchester City/32/41), Coutinho (FC Barcelona/25/33) – Jesus (Manchester City/20/14). – Trainer: Tite


Spiel: Deutschland vs. Brasilien

Schiedsrichter: Jonas Eriksson (Schweden)

Stadion: Olympiastadion (Berlin)

Kapazität: 74.475 Plätze

Anstoß: Dienstag, 27. März, 20:45 (live in


Autor: Leo Delitsch

Quellen: sport1.de; dfb.de

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s