Malcom-Interesse vom FC Bayern München

Der FC Bayern München ist offenbar an einer Verpflichtung von Girondins Bordeauxs Malcom interessiert. Nun hat sich Ex- Bayern- Profi  und Trainer Willy Sagnol in der „Sportbild“ zum Gerücht geäußert.


Sagnol kennt Malcom

Für Sagnol, der zurzeit als Technischer Mitarbeiter beim Münchener Rekordmeister arbeitet, ist Malcom alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Denn bereits in der Vergangenheit traf man aufeinander. So holte Sagnol, damals Trainer bei Bordeaux, den heute 21-Jährigen Malcom im Januar 2016 von Corinthians zu Girondins. Die Ablöse betrug damals fünf Millionen Euro.

„Ich habe einigen Druck in Frankreich bekommen, weil ich fünf Millionen Euro für einen 18-Jährigen zahlte. Aus heutiger Sicht ist das ein echtes Schnäppchen. Und seine Entwicklung ist noch nicht zu Ende“, berichtet Sagnol im Sportbild- Interview.

Malcom hat zwar erst im Herbst des vorherigen Jahres seinen Kontrakt bis 2021 verlängert. Dennoch ist der flexibel einsetzbare Offensivspieler dazu bereit zu wechseln. Einem möglichen Transfer steht somit wohl nichts im Wege. Dies bestätigt auch Sagnol: „Bordeaux möchte Malcom unbedingt verkaufen, weil sie das Geld wollen.“

Verpflichtung wäre für FCB perfekt

Für die Bayern käme eine mit Malcom ein Ersatz genau zum richtigen Zeitpunkt. Schließlich ist die Zukunft um die alteingesessenen Flügelspieler Franck Ribery und Arjen Robben weiter ungewiss. Zu einem konkreten Geständnis, dass in München an einer Verpflichtung des Brasilianers interessiert sei, ließ sich Sagnol zwar nicht hinreißen.

Dennoch brachte er Malcolm mit einem bayrischen Vergleich in Verbindung: „Er ist eher ein Spieler wie Robben, weniger wie Ribery. Er ist nicht ganz so schnell, hat aber eine Super-Technik.“

Wie die englische „Sun“ berichtet, soll Borussia Dortmund bereits ein Angebot gegenüber Bordeaux unterbreitet haben. Die Franzosen fordern hiernach 57 Millionen Euro für Malcolm. Nicht gerade wenig, wenn man den derzeitigen Marktwert betrachtet. Laut „transfermarkt.de“ liegt dieser bei 30 Millionen Euro.

Autor: Leo Delitsch

Quelle: onefootball.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s