Allgemein

VfL Wolfsburg entlässt Trainer Schmidt auf freiwilliger Basis

Der VfL Wolfsburg kann sich in dieser Saison bereits zum zweiten Mal auf die Trainersuche begeben. Der derzeitige VfL- Coach Martin Schmidt hat den Klub mit sofortiger Wirkung verlassen.


Noch nicht lange da

Nicht einmal ein halbes Jahr hat es damit den nun Ex-Wölfe-Trainer Schmidt bei den Niedersachsen gehalten. Am 18. September 2017 war Schmidt erst als Ersatz für den damaligen Trainer Andries Jonker gekommen. Seit dem leitete er 19 Spiele. Hierbei errang er drei Siege und elf Unentschieden bei fünf Niederlagen. Nun ist diese Zeit endgültig Geschichte. Auch wenn Schmidt in Wolfsburg noch einen Vertrag bis 2019 hatte.

Schmidts Gründe

Als Gründe für die Niederlegung des Traineramts nennt der Ex-Trainer von Mainz 05  persönlich zwei Tatsachen- eine Zugunsten des Vereins und die andere zugunsten seiner Person. Er wolle dem VfL ermöglichen, die aktuelle sportliche Situation durch neue Impulse von der Trainerbank zu verbessern und den immer weiter ansteigenden öffentlichen Druck – auch gerade gegenüber seiner Person – vom Verein zu nehmen, hieß es auf der Wolfsburger Vereinsseite. 

Reaktion: Enttäuschung

Beim Wölfe- Klub wirkte man auf die „unvorhersehbare“ Entscheidung Schmidts ein Stück „überrascht“, beschreibt VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher. Schließlich hätte man gerne mit Schmidt den weiteren Weg fortgesetzt: „Intern waren wir alle fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam das Blatt wenden werden“, so Schumacher. Warum es letztlich zur Trainerentlassung von Seiten Schmidts kommen musste, hier ist man selbst nicht einhunderprozentig dahinter gekommen. Schließlich habe es einige „Beweggründe“ (O-Ton Schumacher) gegeben, welche man „nicht in allen Teilen hätte nachvollziehen können.“ 

Alles probiert/ Nachfolger

Wie VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe zu Protokoll gab, habe man alles versucht um Schmidt bei sich zu halten. Letztlich sei es jedoch nicht möglich gewesen den 50-Jährigen Schweizer von einer Fortsetzung des Trainer-Engagements zu überzeugen.

Wer anstelle von Schmidt künftig in die Rolle des Trainers schlüpfen wird, steht noch nicht fest. Ebenso wie Leitung des am Dienstag auf den Nachmittag verlegten Trainings.  In Sachen Trainer gibt es, aber wie immer schon einige potenzielle Kandidaten. So steht neben Lucien Favre, vor allem Jens Keller im Gespräch. Weitere Kandidaten sind unteranderem Guus Hiddink und Holger Stanislawski.


Autor: Leo Delitsch

http://www.vfl-wolfsburg.de; rp-online.de

Von Fuguito – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=41525772

Fußball. Ohne diesen Sport geht bei mir nichts. Darum berichte ich in diesem Blog über den Sport des runden Leders. Bei mir gibt es Aktuelles aus der Bundesliga, Champions League, Europa League, WM/EM und des DFB-Pokals. Dazu als Extra: Vorberichte und Spielberichte zu den Spielen des FC Schalke 04.

0 Kommentare zu “VfL Wolfsburg entlässt Trainer Schmidt auf freiwilliger Basis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Henrys Fußballblog

Die Welt des Fußballs aus einer analytischen Sicht.

%d Bloggern gefällt das: