Mehr Gehälter für Trainer? Kosike hat Recht!

Wenn es nach Marc Kosicke geht, dann sollten die Gehälter für Trainer um einiges aufgestockt werden. Schließlich würden nach Kosicke, der unteranderem als Berater für den derzeitigen Liverpool- Trainer Jürgen Klopp zuständig ist, Fußball-Coaches im Profigeschäft deutlich unterbezahlt. Vergleicht man nur kurz mal in Eigenrecherche die Gehälter dann kann man sagen, dass stimmt- denn Spieler verdienen generell immer mehr. Ausnahmen bestätigen hier, wie man so schön sagt, auch mal wieder die Regel. Als Beispiele seien zum Beispiel die Top-Coaches Gurdiola sowie Mourinho genannt. Hierbei handelt es sich, allerdings wie gesagt nur um einen geringen Teil. Ist das hohe Ungleichgewicht in Sachen Bezahlung denn wenigstens begründet? Hierauf kann es nur folgende Antwort geben: nein! Schließlich hat nicht nur der Spieler hart zu schuften, sondern natürlich auch der Trainer. Die gesamte Einarbeitung in die Team- und Gegneranalyse. Dann noch das Planen und analysieren verschiedener Spielformen und Trainingseinheiten vor und nach jedem Training. Insgesamt kommt da schon eine ganze Menge Arbeit zusammen- mindestens wenn nicht sogar noch mehr als beim Profi. Dazu kommt noch ein ganz entscheidender Faktor, welcher auch wenn er auf den ersten Blick nicht immer gleich präsent erscheint, definitiv höher zu gewichten ist als bei den Profis. Dies ist der Druck, dem der Coach stetig ausgesetzt ist. Die Spieler sind hiermit natürlich ebenfalls stetig konfrontiert. Trainer bekommen, jedoch regelmäßig den größeren Anteil zu geschoben. Besonders deutlich wird dies immer in Krisensituationen. Läuft es bei einem Verein aktuell nicht so gut, dann wird wer primär in die Frage gestellt? Die Mannschaft etwa? Nein, es ist der Trainer. Sei es von der Öffentlichkeit oder auf Seiten des Vereins selbst. Mit Recht bezeichnet Kosicke dieses Phänomen wie folgt: „Das ist einmalig in der Arbeitswelt“. Einmalig sollte nun auch die Gehälterverteilung sein, die schnellstens aufgebessert werden sollte!

 


 

Autor: Leo Delitsch

 

 

 

 

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s