Auf diese DFB-Spieler muss man gegen England/Frankreich achten!

Nun ist es gar nicht mehr so weit weg: das Länderspiel des DFB-Teams gegen die englische Nationalmannschaft. Zwei Tage vor dem Klassiker ist es nun höchste Zeit, mal im speziellen auf den nominierten Kader zu blicken. Welche Spieler stehen gegen England und Frankreich besonders im Fokus? Hier sind die Top-Kandidaten:


Kevin Trapp: 

Kommt es zum nächsten DFB-Elf-Einsatz für den Torwart von Paris Saint-Germain? Die Rückennummer könnte ein klarer Indikator hierfür sein. Denn Trapp erhält für die beiden Freundschaftsspiele nichts anders als die Torwartnummer schlecht hin, die Nummer 1. In Paris wird Trapp derzeit nur wenig gefordert- viel mehr ist er Reservist. Von den Qualitäten Trapps sei man aber komplett überzeugt, bestätigte der deutsche Torwarttrainer Köpke in dieser Woche im „Kicker.“ Das klingt doch noch einem klaren Statement: Trapp wird für uns, also die Nationalmannschaft, wieder spielen! Mal sehen, vielleicht ist es ja schon in den nächsten Tagen soweit.

Mario Götze und Illkay Gündogan:

Ein Jahr ist es bereits her, dass Götze und Gündogan letztmals für „die Mannschaft“ kickten. Nun könnten beide zu ihrem Comeback kommen. Als Gründe für die Nominierung gab Löw folgende an: 1. Beide spielen in ihren Vereinen wieder wichtige Rolle. 2. Sowohl der BVB-Spieler als auch der Manchester Kicker befänden sich wieder im Rhythmus. Man darf gespannt sein, ob die beiden in den Tests gegen England und/oder Frankreich das nun auch in der Nationalelf unter Beweis stellen und damit wieder ihre ursprüngliche Rolle einnehmen können.

 

Marcel Halstenberg: 

Halstenberg ist das erste Mal bei der Nationalelf. Der Spieler von RB Leipzig habe konstante Leistungen gezeigt, und sich so den Platz im Kader-Aufgebot verdient, begründete Bundestrainer Löw die erstmalige Nominierung Halstenbergs. Im Abwehrbereich ist Deutschland ist sich zwar sehr gut besetzt. Doch ein Test ist nun einmal ein Test. Löw wird somit wieder mal etwas rum probieren- so wie er es bereits in der Vergangenheit getan hat.  Es wäre somit auch nicht verwunderlich, wenn Halstenberg auch in dieser Länderspielpause gleich zu seinem Debüt kommen sollte.


 

Autor: Leo Delitsch

 

 

 

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s