DIES SOLLTEN DIE ZIELE VON Hertha, Hoffenheim und Köln sein!

Gestern beendete die Champions League ihre Hinrunde in der Gruppenphase. Heute ist nun die Europa League dran. Mit dabei sind natürlich Berlin, Köln und Hoffenheim. Welche Ziele die deutschen Teams an diesem Tag verfolgen sollten, erfahrt ihr hier:


 

HERTHA BSC: Die Berliner können gegen Luhansk einiges gut machen. Nur drei Punkte beträgt der Rückstand, sprich ein Sieg. Im Falle eines Sieges würde man auf jeden Fall die rote Laterne an ein anderes Gruppenteam (entweder Luhansk oder Bilbao) weiter geben. Gleichzeitig könnte man im besten Falle bis auf den zweiten Platz vorrücken. Verliert man würde im schlimmsten Falle nicht nur der Rückstand auf Platz eins oder zwei sondern auch ggf. der Rückstand auf Platz drei sich erhöhen. Die Berliner haben somit letztlich keine Wahl, um bestmögliche Ergebnis zu kriegen muss Hertha ein Risiko gehen. Entweder endet das mit einem guten oder einem schlechten Ende.

 

HOFFENHEIM: Die TSG sollte gegen Instanbul Basaksehir auf jeden Fall punkten. Schließlich ist man bis jetzt noch ohne Punkt und damit aktuell Tabellenletzter. Um nicht den Anschluss an den Tabellenführer Sporting Braga (6 Punkte) und den Zweiten Ludogorets Rasgard (4 Punkte) weiter und damit wohl endgültig zu verhilfen, wäre ein Sieg natürlich am besten. Gleichzeitig würde man den direkten Konkurrenten Basaksehir (1 Punkt), der aktuell auf dem dritten Rang verweilt, auf den letzten Platz verdrängen und sich stattdessen auf Platz drei vorarbeiten.

 

KÖLN: Nicht einen einzigen Punkt holten die Kölner bislang. Gegen Borisov muss man nun endgültig gewinnen, will man weiter die (minimale) Chance auf das Weiterkommen wahren. Genau wie im Fall von Hoffenheim (siehe oben) würde man am meisten von einem Sieg profitieren- 3 Punkte sollten somit der Anspruch sein! Schließlich liegt man ebenso auf dem letzten Tabellenrang und hat mit 6 Punkten auf Arsenal und 4 Punkten auf Roter Stern Belgrad einen deutlich Rückstand auf die vorderen Plätze, die zur Teilnahme an der K.O.-Runde berechtigen. Schafft man nur ein Remis würde sich an der derzeitigen Situation nichts ändern. Man würde weiter das Schlusslicht bilden.


 

Autor: Leo Delitsch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s