Schalker Doppelschlag ebnet Weg zum Sieg//Bundesliga//Spielbericht//leosfussballblog

Der FC Schalke 04 hat den zweiten Saisonsieg unter Trainer Domenico Tedesco gefeiert. Vor allem dem Doppelschlag der zweiten Hälfte durch Naldo (47.) und Burgstaller (48.) war es zu verdanken, dass man aus Schalke Sicht die nächsten drei Punkte aufs Konto packen durfte. Die Führung hatte Bentaleb per Elfmeter erzielt, VfB-Spieler Akolo sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich (41.).

Im Gegensatz zum Hannover-Spiel, wo man von Beginn an mit einem 3-4-3-System antrat, baute Tedesco gegen Stuttgart einiges um. Statt in einem 3-4-3 ließ der Schalker Coach in einem 4-3-3 mit insgesamt drei Veränderungen spielen. Oczipka rückte um eine Position nach hinten in die Außenverteidung. Stambouli ersetzte Caligiuri im Mitteleld und Meyer rückte für Di Santo ins Sturmzentrum.

Das Spiel begann genau nach Schalker Geschmack. Es gerade einmal drei Minuten gespielt, da zeigte Schiedsrichter Frank Willenborg nach Absprache mit dem Videoschiedsrichter Manuel Gräfe bereits auf den Punkt. Bentaleb nahm sich der Sache an und verwandelte den Strafstoß zum frühen 1:0. Mit der Führung im Rücken agierten die Schalker dann allerdings zunehmend passiver. Zwar standen die Königsblauen sehr kompakt in der Defensive, offensiv kam aber deutlich zu wenig. Die Schalker überließen den Stuttgarter die Aufgabe das Spiel zu machen. Bis kurz vor der Pause ging das gut. Doch dann sorgte Akolo mit der zweiten Chance der Stuttgarter- Pavard hatte die erste mit einem Kopfball vergeben (20.)- für den 1:1-Ausgleich(41.).

Zur Pause reagierte Tedesco, brachte für Bentaleb und Meyer im Gegenzug Burgstaller und Cailigiuuri. Eine Entscheidung, die sich bezahlt machen sollte. Kurz nach Wiederanpfiff sorgte Naldo nach einem Oczipka-Freistoss für die erneute Schalker Führung. Nur 82 Sekunden (!) stellte der eingewechselte Burgstaller nach einem Lupfer über VfB-Keeper Zieler auf 3:1! Nach dem Doppelschlag blieb Schalker anders als noch im zweiten Durchgang deutlich aktiver und engagierter. Man stellte sich nicht mehr hinten rein, sondern suchte immer wieder den Weg nach vorne. Der Lohn waren zwei weitere gute Chancen durch Nastasic (70.) und Naldo mit einem Lattentreffer(79.) und McKennie (82.) in der Schlussphase. In der Defensive ließ man nur eine Chance durch Terrode (68.), diese wusste der nicht aufsteckende VfB, allerdings nicht zu nutzen.

Autor: Leo Delitsch


SCHAUT AUF MEINEM BLOG VORBEI UND ENTDECKT MEHR ÜBER FUSSBALL:

https://leosfussballblog.wordpress.com

———————
FOLGT MIR IN DEN SOCIAL NETWORKS UND VERPASST NICHTS MEHR:

FACEBOOK  @leosfussball
👉🏼👉🏼https://www.facebook.com/leosfussball-334011096992091/

TWITTER @leosfussball
👉🏼👉🏼https://twitter.com/leosfussball?lang=de

INSTAGRAM @leosfussball                                                                                                                👉🏼👉🏼https://www.instagram.com/leosfussball/

————————–
Abonniert meinen Kanal: leosfussballpodcast
👉🏼👉🏼https://www.youtube.com/channel/UCt2es0aKcbLf2XaNoOPmBJA

————————–
GEBT MIR FEEDBACK DURCH LIKES UND KOMMENTARE! ODER IHR
SCHREIBT MIR EINE MAIL:
leosfussballblog@outlook.de
————————–

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s