Schalke vergibt gute Ausgangslage

Der FC Schalke 04 vier hat es verpasst sich eine gute Ausgangslage Für das Rückspiel nächste Woche in der heimischen Arena zu sichern. Trotz zahlreicher guter Möglichkeiten kam die Schalker gegen Donezk nicht über ein 0:0 hinaus.

Schalke begann gut, war sehr aktiv und spielte von Anfang an schnell nach vorne. Gegen eine sehr hoch verteidigende und Donezker-Abwehr boten sich für schnell in die Offensive umschalten der Schalker immer wieder Räume und Möglichkeiten für Torchancen. Die bis hierhin größte Schalker Chance durch Belhanda verhinderte Donezks —-, der auf der Linie klärte (. Es dauerte fast 25 Minuten eher Donezk erst mal richtig gefährlich vors Schalker Tor kam. Fährmann verhinderte jedoch mit einer guten Parade einen Schalker Rückstand. Angetrieben von dieser Chance kann dann jetzt immer besser in die Partie und zu Tormöglichkeiten. Die nächste große Don jetzt gar schon was Vergabe Kovalenko. Nach einem Donezker- Angriff kam der Ukrainer vor dem Tor frei zum Abschluss- Club vorbei(28..). Schalke hingegen tat sich offensiv Spiel schwer, Donezk dies gut unter band. Die letzte gute Schalker Chance vor dem Seitenwechsel vergab Neustädter. Nach einer Ecke kann der Schalker frei zum Kopfball, köpfte jedoch daneben (37.). Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte Sane die große Chance zur Schalker Führung. Nach einer Flanke von Ciacara kam er frei zum Kopfball, setzt in diesen allerdings knapp daneben (48.). Schalke zeigte sich daraufhin in der Offensive sehr aktiv und erarbeitete sich weitere gute Chancen. Die nächste gute Möglichkeit bekam Belhanda, der frei vor dem Tor jedoch jedoch nicht genug durch hinter den Ball bekam (60.). Eine weitere Schalker Möglichkeit könnte Meyer nicht nutzen. Der Gelsenkirchener scheiterte nach einem Geis-Freistoß aus der Distanz(64.). Zu dem hatte Schalke etwas Pech dass ein Kopfballtor von Matip nicht gegeben wurde. Dieser Entscheidung vorausgegangen, war eine leichtere Rempelei von Matip im Zweikkampf um den Ball. Während Schalke weiterhin viele Aktion im Offensivspiel hatte, war von Donezk offensiv in der zweiten Hälfte in nichts zu sehen. In der Schlussphase scheiterte Belhanda aus der Distanz an Kiatow (77.). Nur 1 Minute später rettete Fährmann, gegen bis dahin offensiv sehr zurückhaltende Donezker für Schalke gegen Gladgi und Kovalenko gleich zweimal aus höchster Not. Die letzte Schalker Chance vergab Geis, der nach indirekten Freistoß in die Mauer schoss.

Autor: Leo Delitsch

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s