Schalke sieht Rot

Der FC Schalke 04 hat gegen Mainz 05 knapp verloren. Vorgestern Abend unterlagen die Schalker den Mainzern mit 1:2.

Für die Mainzer Tore sorgten Büssmann (34.) und Baumgartlinger (79.), Belhanda (46.) gelang für Schalke nur der zwischenzeitliche Ausgleich.

Mainz präsentiert sich von Beginn an hellwach, und kam bereits in den ersten Minuten des Spiels durch Jairo und Cordoba, die beide jeweils gefährlich vor Fährmann auftauchten, zu ersten Gelegenheiten. Schalke zeigte sich von Beginn an aggressiv. Im weiteren Spielverlauf kam sowohl Schalke als auch Mainz, die die beide mit viel Tempo spielten und im Offensivspiel viel Aufwand betrieben, jeweils in den gegnerischen Sechzehner. Die größte Schalker Möglichkeit vergab Goretzka, der nach Doppelpass mit Kolasinac jedoch nicht genug Druck hinter den Ball bekam. Das Spiel hatte viel Gutes, das einzige was fehlte waren, da beide Teams insgesamt in der der Defensive nicht viel zuließen, die Torchancen. Es dauerte etwas mehr als eine halbe Stunde ehe sich die erste Großchance des Spiels bot, die Büssmann prompt zumal zur Führung nutzte. Nach einer Ecke stand der Mainzer völlig frei und ließ Schalkes Torhüter Fährmann per Distanzschuss keine Chance-1:0 (34.). Schalke indes spielte auch trotz Rückstand schnell nach vorne, kam allerdings in Hälfte eins nicht mehr dazu einer Torchance. Der zweite Durchgang war gerade 30 Sekunden alt, da gelang Belhanda der Schalker Ausgleich. Nach einem Schalker Angriff gelang es 05 Schluss man Karius zunächst noch den Schuss von Meyer abzuwehren, beim Abschluss von Belhanda war ja aber geschlagen-1:1 (46.). Nach dem Ausgleich spielte Schalke weiter mit Schwung nach vorne, während Mainz etwas Zeit brauchte um sich vom Rückschlag zu erholen. Nun begann die Mainzer wieder mit viel Druck nach vorne zu spielen, was zufolge hatte das diese häufig bis in den Schalker Sechzehner kamen. Von jetzt an, kontrollierte Mainz, die weiter viel im Vorwärtsgang waren, die Begegnung. Schalke hatte unterdessen gegen eine bei gegnerischem Ballbesitz tiefstehende Mainzer Defensive, die zudem das schnelle Offensivspiel der Königsblauen unterband, schwer. In der Schlussphase belohnten sich dann die Mainzer. Nach bei Verlust von Sane schalteten die Mainzer schnell um. Baumgartlinger stand frei vor dem Tor und und könnte zur erneuten Mainzer Führung einköpfen-2:1 (79.). Schalke kämpfte bis zum Schluss, vergeblich auf den Ausgleich.

Autor: Leo Delitsch

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s