Ein Arbeitssieg- Schalke beendet Hinrunde mit Sieg gegen Hoffenheim

FC Schalke 04 hat sein letztes Heimspiel des Jahres gewonnen. Den Königsblauen gelang gestern Abend gegen die TSG 1899 Hoffenheim ein 1:0 Arbeitssieg. Vor heimischem Publikum gelang Choupo-Mouting (48.) der einzige Treffer der Partie.Schalke kam von Anfang an gut in die Partie und spielte zielstrebig nach vorne. Gegen tief stehender Hoffenheimer fehlte es allerdings zunächst an zwingenden Torchancen. Die beste Chance vergab Goretzka der knapp am Tor vorbeischoss (6.). Von Hoffenheim war außer ein paar guten Ansätzen in der Offensive die jedoch zu keinen zwingenden Torchancen führten, fast nichts zu sehen. Die Schalker hatten mehr Ballbesitz und waren offensiv aktiver. Sie kamen auch häufiger in die gegnerischen Strafraum scheiterten jedoch zu häufig an der TSG-Defensive. Den verdienten Führungstreffer gelang Choupo-Mouting, der Torhüter Baumann keine Chance ließ (27.). Schalke gab sich weiterhin Mühe kam jedoch bis bis zum Ende der ersten Halbzeit zu keiner weiteren Torchance. Die zweite Durchgang begann mit einer kurzen Schalker Druckphase. Die beste Chance hierbei vergab Huntelaar per Kopfball (48.). Je länger das Spiel dauerte desto mehr entschloss sich Schalke, da von Hoffenheim nichts mehr kam den Vorsprung zu verwalten. Dies kam Hoffenheim hingegen sehr entgegen. Fast hätten die Kraichgauer sogar  von Schalkes leichter  Passivität sogar profitieren können. Doch Stürmer Vargas, der unbedrängt im Strafraum zum Schuss kam, vergab die beste Chance der TSG (69.).

Autor: Leo Delitsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s