Anschlag überschattet Spiel- Deutschland unterliegt Frankreich mit 0:2

Die deutsche Nationalmannschaft hat Frankreich mit 0:2 unterlegen. Überschattet wurde das Freundschaftsspiel von Anschlagen die rund um Frankreich und in der Nähe des Stadions stattfanden.

Die einzigen Treffer der Begegnung erzielten Giroud (45.) und Gignac (86.). Sowohl Deutschland als auch Frankreich zeigten in der Anfangsphase großen Respekt voreinander und legten großen Wert auf die Defensive. Bei Deutschland, dass mit neu formierter Abwehrkette spielte, fehlte die Genauigkeit im Spielaufbau. Frankreich schaltete nach Ballbesitz zwar schnell um konnte sich jedoch keine nennenswerte Torchance erspielen. Nach einer Viertelstunde häuften sich die Zweikämpfe, sodass ein kurzzeitiger Schlagabtausch stattfand.Dieser hielt allerdings nicht lange, da beide Mannschaften wieder zur defensiven Spielweise zurückkehrten. Von Offensivaktionen war bis hierhin kaum etwas zu sehen. Deutschland fehlte die Zielstrebigkeit um gegen defensiv gut eingestellte Franzosen ein Torerfolg zu erzwingen. Besser wurde das Spiel nach etwas mehr als einer halben Stunde. Die erste Großchance für Deutschland hatte Thomas, der nach Zuspiel von Draxler das Tor nur knapp verfehlte (34.). Drei Minuten später war es Gomez der ebenfalls eine gute Chance nicht nutzen konnte (36.). Doch auch die Franzosen kamen durch Griezmann (40.) und Giroud (42.) zu guten Möglichkeiten. Kurze Zeit später war es erneut Gomez der eine gute Chance zur deutschen Führung vergab. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte ist es schließlich Giroud der nach starker Vorbereitung von Marcia zur Französischen Führung einschieben kann. Der zweite Durchgang begann wie der erste angefangen hatte. Die DFB-Elf und Frankreich spielten sehr defensiv. Frankreich dominierte das Spielgeschehen und hatte Glück, das nach einem Foul an Gomez Deutschland ein Elfmeter verweigert wurde (58.). Einerseits versuchte Deutschland weiterhin alles um zum Ausgleich zu kommen, andereseits mangelte es an Torchancen. Frankreich hatte hingegen Pech das Rüdiger gegen Pogba vor der Linie klären konnte (71.). In der Schlussphase war es Thomas Müller der nach einem Solo hingegen nur den Pfosten traf und damit die letzte Chance der Deutschen auf ein Remis vergab (77.). Denn Schlusspunkt für die Franzosen setzte Gigant (86.).

Autor:Leo Delitsch

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s